Kupferkanne stellt Betrieb zum 31.12.2015 ein

Die Grotstabel GmbH hat sich entschlossen, ihren Geschäftsbetrieb im Hotel und in der Gaststätte Kupferkanne an der Dinxperloer Straße 53 zum Ende diesen Jahres einzustellen. Gebäude und Grundstück werden vom Eigentümer ab dem 1. Januar 2016 neu an den Verein Jugendhilfe und soziale Integration e.V. (Jusina) in Bocholt verpachtet. Dieser wird dort eine Betreuungshaus für verwaiste Kinder und Jugendliche einrichten. Das Personal der Kupferkanne wird übernommen. Die Übernachtungsgäste wurden in anderen Bocholter Häusern untergebracht. Sie werden in den kommenden Tagen persönlich informiert.

Kupferkannen-Geschäftsführerin Jacqueline Reuvers ist die Schließung nach 16 Jahren im Unternehmen nicht leicht gefallen. Sie hatte sich intensiv um eine Weiterführung des Betriebes bemüht und unter anderem eine umfassende Renovierung geplant. Aber: „Ständig steigende Belastungen durch gesetzliche Neuregelungen sowie zunehmende Ansprüche an die Gastronomie und das Hotelgewerbe erfordern in den kommenden Jahren permanente und zum Teil hohe Investitionen. Diese Summen lassen sich neben dem laufenden Aufwand in einem Betrieb unserer Größenordnung heute aber leider nicht mehr finanzieren“, erklärte Reuvers. Daher entschlossen sich die Gesellschafter der Grotstabel GmbH zur Betriebsaufgabe.

Das Kupferkannen-Team bedankt sich bei allen Kunden und Partnern für die oft langjährige Treue. Es empfiehlt seinen Gästen das Hotel Am Erzengel.